Sonnenanbeterin Sarah
Ein wenig leichter..

Hey, ich hab es geschafft!

Ich hatte schon seit einigen Tagen das Bedürfnis, mich von alten Lasten zu trennen. Heute hab ich es einfach mal in die Tat umgesetzt. Aber ich musste mir vorher sagen, dass ich nicht alles mögliche angucken werde, um in Erinnerungen zu schwelgen. Weil ich es sonst sowieso nicht schaffe, mich davon zu trennen.

Ich habe damit angefangen, dass ich die Bettkästen unter dem Bett hervorgezogen habe.. Unter meinem Bett gibt es zwei Bettkästen und ca. sechs Kartons mit allem möglichen.. Nun sind es noch zwei Bettkästen und die Verpackungskartons von meinem PC und von meinem Laptop Super, oder?

Nur einmal musste ich doch in Erinnerungen schwelgen.. Und zwar als ich eine alte Kassettenbox in der Hand hielt.. Ich habe keine Ahnung, was auf den Kassetten drauf ist, aber an eine Kassette konnte ich mich erinnern. Sabrina und ich haben vor ca. 12 Jahren mal draufgesprochen.. Jeden möglichen und unmöglichen Bockmist *g*.. Hab aber leider keinen Kassettenrekorder, also auf zu Marnie und reinhören... Wollte nur wissen, ob es noch drauf ist .. Und es ist noch drauf! Man hört mich sogar kurz französisch sprechen, wie gruselig *lach*.. Leider hat die Diffusion ganze Arbeit geleistet und die Kassette rauscht ziemlich

Naja, die anderen Kassetten sind ohne nochmal hinzuschauen im Müll gelandet. Und ich warte auch auf die nächste Altkleidersammlung ..

Aber.. was ich eigentlich erzählen wollte.. Ich habe mich auch an meinen "Mama-Karton" gesetzt.. Nachdem wir ihre Wohnung geräumt haben, habe ich ja einfach alles in einen großen Karton gepackt, der steht seitdem hier im Zimmer und wird nicht weiter beachtet.. Ein bisschen auch aus Angst.

Ich hab es aber heute geschafft, die unwichtigen Dinge auszusortieren, also alte Rechnungen, irgendwelche Schreiben, Notizzettel, etc.. Nur an die Versicherungsordner und amtliche Schreiben hab ich mich noch nicht gewagt, da muss man sich einfach zu viel reindenken und ich weiß nicht, was ich behalten muss und was nicht..

Zu Anfang fiel mir die Zeitung mit der Todesanzeige in die Hand, da musste ich gleich weinen.. Aber ich hab stark weitergemacht.. Am schlimmsten war es, dass alles nach ihr gerochen hat. Immer mit einer Note Zigarettenrauch. Aber nicht zu unangenehm. Dazu dieser unterschwellige Duft von einer Creme. Sie hat immer nach Creme gerochen, auch wenn sie keine Creme aufgetragen hat. War wohl ihr natürlicher Duft .. Also für mich persönlich war es eine Creme, weiß ja nicht, wie andere sie gerochen haben.

Der Karton ist nun immer noch ziemlich schwer, aber ich weiß, dass ein Teil geschafft ist und in mir drinnen fühlt es sich auch etwas leichter an.

Ich werd jetzt noch ein bisschen aufräumen.. und dann irgendwann schlafen gehen.. Gute Nacht!
5.12.08 03:15
 
Startseite

  Ordinär
  Traumtagebuch
  11
  Tageskarten
  Augenblicke

Über...
Archiv
Charakter?
Gästebuch
Kontakt

Abonnieren

Gratis bloggen bei
myblog.de