Sonnenanbeterin Sarah
Viele Träume..

Guten Morgen,

ich möchte wieder mehr von meinen Träumen erzählen.. Ich habe die letzten Wochen sehr intensiv geträumt.. Ich habe das Gefühl, dass ich die ganze Nacht träume und mich hin und herwälze.. Nur ist es immer so mühsam, alles aufzuschreiben.. Ich habe letzte Nacht auch wieder sehr viel geträumt und ich hab auch immer versucht, alles zu behalten.. Aber das ist nicht leicht, weil ich sehr oft aufgewacht bin und jedesmal, wenn man aufwaxcht, ist es schwieriger, etwas zu behalten..

Ich erinnere mich noch daran, dass ich auf einem Flughafen war und irgendwohin fliegen wollte.. Aber ich wollte nicht ins Flugzeug, sondern mich oben drauf setzen. Hat der Pilot auch erlaubt und plötzlich war das Flugzeug total klein und ich konnt meine Beine fast einmal ums ganze Flugzeug legen.. Ich hab dann meine Beine so an die Flügel geklemmt und als es starten wollte, hatte es Schwierigkeiten hochzukommen, weil ich so an den Flügeln war..

Ging aber irgendwie schon dann, aber perfekt war es nicht.. Wir sind dann wieder gelandet, weil sich der Lack vom Flugzeug gelöst hat und ich hab gefragt, ob es nicht doch besser wäre, wenn ich ins Flugzeug einsteige.. Deswegen haben wir dann eben wieder gelandet.. Ich bin dann aber doch nicht eingestiegen, sondern weggegangen..

Ich glaube, ab hier hab ich etwas vom Traum vergessen..

Dann wollte ich jedenfalls mit Freunden auf ein Konzert gehen. Es stellte sich heraus, dass das eine Falle war.. Die Veranstalter haben so getan, als würde das Konzert stattfinden und eine Bühne und Lichter aufgebaut und so.. Und laute Stimmen vom Publikum eingespielt, aber das echte Publikum musste in ein Haus und dort versuchen zu überleben..

Überall waren Fallen und Menschen, die uns umbringen wollten. Einmal war ich in einem Raum mit einer Falle und habe den Moment versäumt, in dem sich die Tür öffnete, und ich wieder herauskam.. Dann saß ich darin fest.. Es war eine Art Windfang und die Türen hatten Scheiben und ich konnte in eine Halle sehen, wo viele Freunde von mir waren und um ihr Leben kämpften. Die Veranstalter fanden es dann irgendwie lustig, doch noch einmal mit mir zu spielen und auf einmal wollten meine Freunde mich alle töten - so schien es zumindest.

Ein Mädchen hat dann die Tür geöffnet und ich bin sofort rausgesprungen und alle gingen in Deckung. Ich habe erst nicht geschnallt, was los ist, aber auf einmal waren überall so Strahlen, die einen töteten.. Ein Mädchen rief mir zu, ich solle sofort aus dem Strahl raus und ich hockte mich hin.. Da hörten die Strahlen auf und die Veranstalter waren ziemlich sauer..

Ich bekam dann eine Liste in die Hand von allen möglichen Menschen, die bisher an dieser Art "Spiel" teilgenommen hatten.. Bei den meisten stand am Rand "dead".. Ich war geschockt.. Aber es gab auch ein paar Menschen, die nicht gestorben waren.. Diese hatten eine Art Lösegeld gezahlt..

Die geringste Summe waren 340.000,00 dänische Kronen, der teuerste 410.000,00 dänische Kronen. Ich musste irgendwie meine Oma erreichen, damit sie das Geld bezahlt und ich wieder frei komme, aber ich wusste nicht wie..

Ich bion dann mit ein paar anderen schnell in einen Aufzug gerannt und wir fuhren in den 5. Stock und eine Wendeltreppe hoch.. Da kamen uns dann Mörder entgegen und wir kreischten und rannten wieder weg..

Dann hat sich der Traum geändert und ich saß in einem Auto und fuhr an den Strand. Ich stieg aus und gab dem Mann am Steuer ein wenig Geld, es war ein Taxi.

Ich stand an einem Zaun und meine Oma war dort im Garten und hat gearbeitet.. Ich hab ihr gesagt, dass ich auf dem Weg nach Hause bin und mich schon auf die dänische Luft freue..

An mehr kann ich mich leider nicht erinnern

Jedenfalls.. so viel und mehr träume ich seit ca. zwei Wochen jede Nacht.
21.9.08 10:23
 
Startseite

  Ordinär
  Traumtagebuch
  11
  Tageskarten
  Augenblicke

Über...
Archiv
Charakter?
Gästebuch
Kontakt

Abonnieren

Gratis bloggen bei
myblog.de