Sonnenanbeterin Sarah
Therapie

Heute war ich bei einem Therapeuten.

Ich habe Anfang Juni angefangen, aktiv nach einem Therapeuten zu suchen und ich hab jetzt endlich einen gefunden.. Hatte heute um halb 11 die erste Sitzung, so zum Kennenlernen.. Er ist sehr nett, nur eben noch etwas fremd.

Wir haben 50 Minuten geredet und davon habe ich fast die ganze Zeit geweint. Das hat mal ganz gut getan.. Es war ein anderes Weinen als sonst.. Etwas befreiender..

Ich hab ihm von Mama und von Opa erzählt.. auch von Stefan und meinen Narben..

Und ich hab ihm von meinen Ängsten erzählt bzgl. des Studiums.. Weil ich nicht weiß, wie es weitergehen soll.. Weil ich ja vom 2. Semester so gut wie gar nichts mitbekommen habe.. Und nun wieder einsteigen muss.. Er hat mir gesagt, ich war und bin überhaupt nicht arbeitsfähig und da wird sich schon was finden lassen, was man da machen kann..

Und natürlich können wir nicht in 6 Wochen alles ändern (also bis das Studium wieder los geht).. aber das habe ich ja auch gar nicht erwartet..

Er sagt, ich bin in einer Trauerreaktion und mein Verhalten sei nicht falsch oder richtig.. jeder trauert anders.. Die einen packen das gut und stecken es schnell weg, gehen schnell wieder arbeiten und andere sind eben so wie ich..

Er sieht bei mir aber auch eine Depression.. Ist ein fließender Übergang..

Er hat gesagt, evtl. wäre bei mir sogar eine medikamentöse Behandlung sinnvoll.. Aber nur gering und nur als Unterstützung, damit ich wieder irgendwie Fuß fassen kann, weil ich ja eigentlich so gut wie gar nichts auf die Reihe bekomme.. Aber das will er sich erst etwas anschauen.. Er wirkte auf mich auch nicht wie jemand, der jeden mit Pillen vollstopft..

Da ich nächste Woche ja an der Ostsee bin, hat er mir in genau zwei Wochen um die gleiche Uhrzeit noch einen Termin gegeben.. Ich soll einen Lebenslauf verfassen, kann viel schreiben, wenn ich möchte, aber kann auch kurz sein.. Ich soll nur kein Buch schreiben :D

Er war wirklich sehr nett.

Ich hoffe, das bleibt auch so.. Und ich kann ihm vertrauen.. Jetzt ist er mir ja noch etwas fremd.. Aber ich kann so einfach nicht mehr weiterleben und brauche Hilfe.. und er hat Zeit für mich.. Ich denke man kann nach ein paar Sitzungen erst richtig sagen, ob die Chemie stimmt.. Ich hatte jedenfalls keine Probleme, mich ihm anzuvertrauen und das ist ja sehr positiv *denk*..

Ich werd dann wieder berichten..
5.8.08 13:01
 
Startseite

  Ordinär
  Traumtagebuch
  11
  Tageskarten
  Augenblicke

Über...
Archiv
Charakter?
Gästebuch
Kontakt

Abonnieren

Gratis bloggen bei
myblog.de