Sonnenanbeterin Sarah
Hat das nie ein Ende..?

Morgen..

Letzte Nacht ging ich in die FH.. Wir sollten irgendwas über Bäume herausfinden.. Ich setzte mich an meinen Platz.. Wo ich eben sonst auch saß und neben mir Sarina. Aber Sarina saß da dieses Mal nicht.

Ich schaute mich um und sah sie neben zwei anderen sitzen. (Anm.: Diese beiden gibt es nicht wirklich, die sind rein aus meiner Phantasie.) Jedenfalls hab ich mir nichts weiter dabei gedacht und mich an die Arbeit gemacht.

Dann sagte die eine: "Sarah, ich find deine Haare immer so hässlich, kannst du dir nicht mal nen Zopf machen wie ich?" Ich schaute ihre Haare an und die waren total verzottelt, aber war wohl grad Mode so. Ich sagte ihr, dass ich ihre Frisur auch nich wirklich schön finde und setzte mich wieder hin. Die anderen lachten alle. Sarina auch. Aber es war ein verhaltenes Lachen. Als wenn sie gar keinen Spaß daran hat.

Ich wollte Thorsten grad eine Mail über meine Enttäuschung schreiben, als Sarina einfach schaute, was ich da schrieb. Das ging sie aber nichts an und ich klappte den Laptop zu und ging in die nächste Stunde.

Diesmal hatten wir bei Frau Heese und als sie reinkam fragte wieder dieses Mädchen: "Frau Heese, könnten Sie so offen die Haare tragen?" und deutete dabei auf mich. (Anm.: Frau Heese hat kurze Haare.) Ich wollte schon platzen. Wieso können die das nicht einfach lassen? Und Frau Heese sagte: "Ich persönlich mag lange Haare nicht, sie würden mir zu oft ins Gesicht fallen." Frau Heese redete nur aus ihrer Perspektive und das hatte nichts mit mir zu tun, aber ich wollte nicht mehr mit meinen Kommilitonen in einem Raum sein und rannte einfach raus.

Ich suchte mir einen Platz irgendwo im Treppenhaus, an dem ich allein sein konnte.. Erst lief ich bis in den Keller, aber da liefen auch ständig Menschen herum. Dann wollte ich ganz nach oben, aber da kam mir schon Frau Heese entgegen und sie versuchte, mir Mut zuzusprechen.

Ich sagte ihr, dass ich keine Lust mehr habe, für mich und meine Einstellungen zu kämpfen, 10 Jahre mache ich das nun schon und irgendwann hab selbst ich keine Kraft mehr. Ich brach ich Tränen aus und ich sagte ihr, dass ich gehofft hatte, an der FH mal reifere Menschen zu treffen. Und Frau Heese erzählte mir eine Geschichte von einem Mann, der einfach seinen Weg ging und so weiter.. Aber ich weinte und weinte.. Und dann bin ich auch mit nassen Wangen aufgewacht..

----

Naja.. In der FH ist es noch nicht vorgekommen, dass irgendwer auch nur andeutungsweise irgendwas zu meiner Person gesagt hat. Aber ich denke immer, dass sie es denken..

Ich kriege diese Gedanken einfach nicht aus meinem Kopf, dass die Menschen immer etwas an mir auszusetzen haben. Ob es mein Kleidungsstil ist, oder eben meine Frisur.. Die Art, wie ich esse oder etwas sage.. Ich kann es niemandem recht machen.. Aber ich will es ja auch niemandem recht machen.. Ich will einfach, dass die Menschen mich so respektieren wie ich bin. Dass die Menschen mal unter die Oberfläche schauen und sehen, dass ich gar nicht so scheiße bin, wie sie vielleicht denken. Ich will doch auch nur leben und meinen Spaß daran haben. Ich will nicht immer das Gefühl haben, das fünfte Rad am Wagen zu sein.

Sarina spielt wohl im Traum meine Vertrauensperson, die mich im Stich lässt.. Ich hab an der FH meist mit ihr zu tun.. Aber ich hab oft das Gefühl, dass sie eine Mitläuferin ist und versucht, sich an mich zu hängen.. und merkt, dass ich keine Person bin, bei der es sich "lohnt" mitzulaufen.. Denn so besonders bin ich nicht. Ich bin einfach da und mache meine Aufgaben.. Und wenn ich mal was anderes mache, ist das auch nich so spannend. Aber ich fühl mich wohl damit.. Ich bin gerne langweilig.. Und wenn ich mal meine 5 Minuten hab, dann bin ich auch gern mal durchgeknallt.. Haben die Menschen Angst vor mir in den Momenten?
17.11.07 08:25
 
Startseite

  Ordinär
  Traumtagebuch
  11
  Tageskarten
  Augenblicke

Über...
Archiv
Charakter?
Gästebuch
Kontakt

Abonnieren

Gratis bloggen bei
myblog.de